4. Dinkelsbühler
Nachwuchs-Einradmehrkampf





Veranstalter:

TSV Dinkelsbühl - Einradgruppe

Veranstaltungsort:

TSV Stadion, Alte Promenade 10, 91550 Dinkelsbühl
(Bei schlechtem Wetter in der TSV-Halle)

Startberechtigt:

Startberechtigt sind alle Einradfahrer, welche noch keine Medaille bei anderen Einradwettkämpfen gewonnen haben und in Dinkelsbühl (inkl. alle Ortsteile) wohnen, Mitglied in einem Dinkelsbühler Verein oder an einer Dinkelsbühler Schule gemeldet sind.

Bei zu vielen Anmeldungen oder zu wenigen Helfern, wird es eine Teilnehmerbeschränkung geben.

Es ist keine Qualifikation nötig.

Wettkämpfe

Es können an fünf Stationen Punkte gesammelt werden:

1. 50m Rennen
2. Slalomfahren (um vier Hütchen mit 2m Abstand)
3. Kreiselrennen (Achter fahren)
4. 10m Langsamfahren
5. Springen auf dem Einrad (mit oder ohne festhalten)




Altersklassen

U7 (0-6), U9 (7-8), U11 (9-10), U13 (11-12), U15 (13-14), 15+ (15 und älter)

Es zählt das Alter am Veranstaltungstag.
Auch bei wenigen Teilnehmern erfolgt keine Zusammenlegung der Altersklassen.
M/W wird getrennt gewertet.

Ehrungen

Jeder Teilnehmer bekommt eine Urkunde. In jeder Altersklasse erhalten die drei Teilnehmer mit den meisten Punkten je eine Medaille.

Anmeldung/Startgebühr

Anmeldeschluß:
,
bei Martin Wegert per E-mail oder Telefon: 0171 407 32 70.
(Name, Adresse, Geburtsdatum, evtl. Verein oder Schule)

Die Startgebühr beträgt 1€, zu zahlen vor Beginn der Veranstaltung.

Mit der Anmeldung stimmt der Teilnehmer einer Veröffentlichung seines Namens und Ergebnisses sowie evtl. Fotos im Zusammenhang mit dieser Veranstaltung auf
www.einrad-dkb.de zu.
.
Einräder

Erlaubt sind alle Einräder mit einer Radgröße von 20" oder kleiner.
Jede handelsübliche Kurbellänge ist erlaubt.
Ein 20" Einrad mit 100 mm Kurbeln und griffigen Kunststoffpedalen ist empfohlen.

Für das 50m Rennen werden Knieschoner, Handschuhe und ein Helm empfohlen.
Schnürsenkel müssen kurz und sicher gebunden sein
.
Hilfe

Eltern, Freunde, Lehrer, Übungsleiter oder wer auch immer bei dieser Veranstaltung
helfen möchte, dürfen sich gern bei mir melden.

Haftung

Der Veranstalter lehnt den Teilnehmern gegenüber jedwede Haftung für Person-, Sach- und Vermögensschäden, die vor, während oder nach der Veranstaltung eintreten ausdrücklich ab. Die Teilnehmer fahren in jeder Hinsicht auf eigene Gefahr und tragen zivil- und strafrechtliche Verantwortung für alle von ihnen oder ihrem Fahrzeug angerichteten Schäden. Dies gilt für alle im Zusammenhang mit dem Wettbewerb erlittenen Unfälle oder Schäden.

Weitere Fragen
beantwortet Martin Wegert:

Onkel_W@web.de
oder
0171 4073270